Die geplante Baumaßnahme umfasst die Fassadensanierungsarbeiten und den Teilumbau der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule in Borgholzhausen, Kreis Gütersloh.

Die zweigeschossige Schule besteht aus insgesamt 4 Gebäuden. Die Häuser 1 und 2 wurden im Jahr 1968 errichtet, die Sporthalle entstand im Jahr 1978. Mit Haus 3 wurde im Jahr 1997 ein Neubau errichtet, im gleichen Jahr das Haus 1 mit Errichtung einer Bibliothek aufgestockt. Haus 2 wurde im Jahr 2002 durch den Anbau einiger Klassenräume erweitert.

Die Gebäude sind in Massivbauweise aus Ziegelmauerwerk und Sichtbetonfertigteilen errichtet, die Dächer als Flachdächer ausgeführt. Einschalige Bauweise mit thermisch ungetrennten Übergängen von innen nach außen sind aus energetischer Sicht nicht mehr zu verantworten.

Das Baukörperensemble der Schule besteht aus einzelnen geradlinigen kubischen Einzelteilen, die sich ebenfalls in einer hochdifferenzierten Gliederung vielschichtig darstellen.
Dieses sehr klare und plastische und volumetrische Erscheinungsbild wird durch die Sanierungsmaßnahme in Form- und Gestaltgebung weiter hervorgehoben und unterstützt.
Über die vorhandenen Ziegel- und Betonflächen wird vollflächig ein Wärmedämmverbundsystem gelegt, in Teilen hochwertig und schlagresistent armiert.
Alle Fassaden werden mit flächig aufgetragenen Farbabschnitten überzogen.
Mit gelbpigmentierten und rotpigmentierten Grautönen bekommen die Baukörper eine übergeordnete Zusammenfassung und Ensemblewirkung, erdige Farbwerte als Unterstützung der klar gesetzten Gebäudevolumen.

Das Orange, als signalhafte Farbgebung ist in den erdgeschossigen Bereichen eingesetzt. Der Schulhof erhält einen neuen, sonnigen und prägnanten Charakter. Farbe fungiert hier gleichzeitig als Leitsystem, als Hinführung zu den Eingängen.

Das Baukörperensemble aus den 1960er Jahren bekommt durch die Maßnahme einen zeitgemäßen Charakter, mit dem Spiel der drei Farben ein eigenständiges Gestaltungsprinzip, das die differenzierte Grundstruktur und den ursprünglichen baulichen Charakter der Schule aufnimmt und bewusst zu einem neuen Ganzen führt.

Die energetischen Erfordernisse werden hier gleichzeitig mit einem Gestaltungskonzept verknüpft, das adäquat und in zeitgemäßer Umsetzung mit dem architektonischen Wert des Bestandes arbeitet.

<
>

Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule
Borgholzhausen

Auftraggeber: Kreis Gütersloh
energetische Sanierung
Objektplanung LPH 1-8

Fotos: Nicola Rehage, Gütersloh